close

Se connecter

Se connecter avec OpenID

Arbeitszeiten: Auf der Suche nach neuen Modellen Horaires de

IntégréTéléchargement
H+ Hospital Forum
4/2016
Focus
Arbeitszeiten: Auf der Suche nach neuen Modellen
Horaires de travail: en quête de nouveaux modèles
Monatsinterview
Focus
Background
Tox Info Suisse: 50 Jahre
Vergiftungsgeschehen 4
Optimiser, en respectant
la loi sur le travail 12
Mitarbeiterbindung
durch Engagement 29
Editorial
Matthias Winistörfer,
Mitglied der Redaktionskommission
Nouveaux modèles
de temps de travail
Neue Arbeitszeitmodelle
Die Erwartungen der Arbeitnehmenden im Gesundheitsbereich
haben sich stark gewandelt: bereits bei der Rekrutierung wird heute
aktiv nach neuen Arbeitszeitmodellen gefragt, welche mit der aktuellen Lebenssituation vereinbar sind und die sich während der Anstellungsdauer an veränderte Verhältnisse, zum Beispiel während der
Familienphase, anpassen lassen.
Dem gegenüber stehen die betrieblichen Bedürfnisse der Arbeitgeber: Schichtbetrieb rund um die Uhr an 365 Tagen pro Jahr.
Oft kommen wegen nicht planbaren Notfällen zusätzlich Pikettdienste hinzu. Weiter besteht mit dem Arbeitsgesetz und seinen
Verordnungen ein dichtes und anspruchsvolles Regelwerk, das
auf die Besonderheiten der Gesundheitsbranche mit ihren vielen
Teilzeitbeschäftigten nur marginal eingeht.
Als Folge davon kann den Wünschen der Arbeitnehmenden betreffend Flexibilität und Selbstbestimmung im Bereich der Arbeitszeit
aus betrieblichen und regulatorischen Gründen oft nur zum Teil
oder gar nicht entsprochen werden.
Unbestritten ist, dass verbindliche Rahmenbedingungen, insbesondere wegen des Gesundheitsschutzes, nötig sind. Daneben sollte
aber genügend Spielraum bestehen, um neue Arbeitszeitmodelle,
welche die Bedürfnisse von Arbeitnehmenden und Arbeitgebern
ausgewogen berücksichtigen, entwickeln und etablieren zu können.
Dabei geht es insbesondere um die Bewältigung des unvorhersehbaren Arbeitsanfalls und die Vereinbarkeit von Familie, Freizeit
und Beruf. ■
Les
«Text»
attentes
l’example ■
des employés de la santé ont
fortement évolué: dès le recrutement, les
collaborateurs abordent frontalement la
question des nouveaux modèles de temps
de travail, qui s’harmonisent avec leur situation personnelle actuelle et sont modulables durant l’emploi selon les phases
de la vie, par exemple celle de la famille.
En face, les patrons ont leur propre
agenda: fonctionnement en continu, 24
heures sur 24, 365 jours par an et, le plus
souvent, des services de piquet pour les
urgences, qui ne sont pas planifiables. La
loi sur le travail et ses ordonnances imposent en outre un arsenal de règles exigeantes qui tient très peu compte des spécificités de la branche – et en particulier de
ses nombreux temps partiels.
En conséquence, il arrive souvent que
le souhait des collaborateurs de bénéficier de flexibilité et d’une certaine liberté
de choix en termes d’horaires de travail
ne puisse pas être satisfait. Ou ne puisse
l’être qu’en partie seulement, en raison
des impératifs de fonctionnement et de
règlementation.
Personne ne conteste la nécessité de
fixer des conditions cadres impératives,
surtout pour la protection de la santé.
Mais une marge de manœuvre suffisante
devrait permettre de développer et d’instaurer de nouveaux modèles de temps de
travail qui tiennent compte de manière
équilibrée des besoins des employeurs et
des employés.
En d’autres termes: pour les uns surmonter les charges de travail imprévisibles et pour les autres concilier famille,
loisirs et activité professionnelle. ■
Competence 4/2016
1
Inhalt / Contenu
Photo: Nadia Schweizer für H+
20
Foto: Insel Gruppe AG
10
Focus: Markus Lüdi, Personaldirektor der Insel Gruppe, setzt
auf den Dialog, um Lösungen für Spitäler zu finden.
Focus: CURAVIVA a lancé un projet original pour adapter les
conditions de travail aux phases de vie des collaborateurs.
Monatsinterview
Focus
Dr. med. Hugo Kupferschmidt
4
«Die Mitfinanzierung durch die Träger ist reines
Gewohnheitsrecht»
Neue Arbeitszeitmodelle
7
Une question universelle, des réponses multiples
8
Flexibilität gekonnt organisieren
10 Mit der Politik der kleinen Schritte zu flexibleren Lösungen
Foto: Sava Hlavacek
12 Optimiser les horaires en respectant le principe
des 50 heures par semaine
14 Préoccupation face à la flexibilisation à outrance
des horaires irréguliers
16 Anliegen der neuen Generation
19 Flexible Arbeitszeit-Modelle notwendig
20 Adapter les conditions de travail aux phases de vie
des collaborateurs
Foto: Patientensicherheit / Sven Bachmann
30
Foto: Fotolia -a
26
Trend: Das Revisionsprojekt für einen ausgewogenen und
aktualisierten ambulanten Arzttarif ist auf der Zielgeraden.
Background: Am Universitätsspital Basel trägt eine Richtlinie
für eine sichere Medikation zur Patientensicherheit bei.
Panorama
22 Inside
34 Science
24 Politradar
36 H+ Bildung
25 Gastkolumne / Tribune libre
37 IHS
XX Trend
38 Agenda
26 Neue Tarifstruktur auf der Zielgeraden
39 Outlook / Impressum
Background
40 Schluss-Strich / Coup de crayon
29 Mitarbeiterbindung durch Engagement
30 Dank Richtlinie die Patientensicherheit erhöhen
Umschlagillustration: Daniel Karrer, Zürich
32 Who is new
Auteur
Document
Catégorie
Uncategorized
Affichages
0
Taille du fichier
2 856 KB
Étiquettes
1/--Pages
signaler